Über das Gemeinschaftswerk

Das Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt e.V. ist ein nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifizierter, gemeinnütziger Verein mit dem Schwerpunkt der Arbeitsförderung. In jüngerer Zeit konnte sich der Verein darüberhinaus durch verschiedene ebenfalls zertifizierte Maßnahmen als Bildungsträger im Bereich der Aktivierung und beruflichen Eingliederung etablieren.

Seit über 30 Jahren werden Arbeitsmarktdienstleistungen für arbeitslose Menschen in prekären Lebensverhältnissen sowie für Menschen mit Behinderung erbracht. Durch fachliches Personal in der Betreuung, Begleitung und Vermittlung von o.g. Personenkreis, wird ein hohes Niveau und eine entsprechende Zielorientierung der vom Gemeinschaftswerk durchgeführten Maßnahmen gewährleistet.

Einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt legt das Gemeinschaftswerk auf die Aufgaben des Umweltschutzes, der Umweltpädagogik und der Grünpflege. In diesem Bereich werden kontinuierlich Arbeitsplätze für gering qualifizierte, langzeitarbeitslose und behinderte Menschen geschaffen, die durch pädagogische Anleitung und durch die Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen auf dem Arbeitsmarkt wieder Stabilität finden. Über die Maßnahmen der Beschäftigungsförderung hinaus, unterhält das Gemeinschaftswerk den Mannheimer Lehrgarten auf der Schönau, sowie das Stadtökologische Zentrum in Neckarau. Beide werden in Teilen  von Teilnehmer*innen der Maßnahmen unterhalten. Die Einrichtungen dienen Schulklassen, Kindergartengruppen und Interessierten der Wissensvermittlung zum Thema „Grün“,  Umwelt- und Artenschutz. Denn man kann nur beschützen was man kennt.

Das Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt e.V. ist Mitglied im Verein „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V.“ und über dieses Netzwerk an Institutionen und Unternehmen eng mit der Wirtschaft im Ballungsraum Rhein-Neckar verbunden.

Das Gemeinschaftswerk ist kooperatives Mitglied der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Mannheim e.V., woraus eine synergetische enge Kooperation resultiert.

Zum Nutzen der Teilnehmer*innen in den vom Gemeinschaftswerk durchgeführten Maßnahmen kann durch o.g. Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt auf ein umfassendes Hilfe- und Unterstützungssystem in den Bereichen Kinder, Jugend und Familie, sowie Senioren, Sucht-  und Eingliederungshilfe, sowie Migration und Arbeitsvermittlung zurückgegriffen werden.

Mehr zu den Angeboten und Leistungen der Arbeiterwohlfahrt unter www.awo-mannheim.de

Das Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt e.V. ist Mitglied im Mannheimer Bündnis für ein Zusammenleben in Vielfalt.

Das Mannheimer Bündnis ist eine Plattform, auf der die Bündnispartner*innen ihre Kräfte mit dem Ziel verbinden, ein respektvolles Zusammenleben in Vielfalt zu fördern und sich gegen die unterschiedlichen Formen der Herabsetzung und Diskriminierung zu engagieren.

Die Mannheimer Erklärung bringt die gemeinsame Wertegrundlage der Bündnispartner*innen für ein gelingendes Miteinander in unserer von Vielfalt geprägten Stadt zum Ausdruck.

Mehr Informationen unter www.einander-MAnifest.de.

Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt

Das Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt e.V. wird bei der Beschäftigung und Einstellung langzeitarbeitsloser Menschen durch den Europäischen Sozialfonds unterstützt.

Die Förderung erfolgt auf Basis des Operationellen Programms „Chancen fördern“ des ESF in Baden-Württemberg, Förderperiode 2014-2020, unter dem thematischen Ziel „Unterstützung der Krisenbewältigung im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und Vorbereitung einer grünen, digitalen und stabilen Erholung der Wirtschaft“ in der Investitionspriorität E „REACT-EU“ – E 1.2 Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung.

Gemeinschaftswerk Arbeit und Umwelt